Info!

Leontraining bei

"Welt der Wunder"

Bericht über das Geiselverhaltenstraining

von Leontraining.

Klick unten auf YouTube für den Bericht.

Täter Opfer Polizei

Leontraining in der KOMMANDO

Airport Racial Profiling

Seit den 1970er Jahren ist das Airport Screening gängige Praxis in Israel, spätestens seit 2001 auch eine offizielle angewandte Methode an den US-Flughäfen. Der Grundgedanke hierbei liegt klar in der Terrorismusabwehr begründet. Denn man möchte im optimalen Falle schon beim Betreten des Flughafenareals potentielle Täter bzw. Tätergruppen erkennen. Anstatt immer mehr Sicherheitstechnik zu verwenden, die zu erheblichen Wartezeiten und finanziellen Aufwendungen führt, soll das Profiling gezielter Leute in den Fokus nehmen, dadurch die Passagiere von unnötigen Sicherheitschecks entlasten und Wartezeiten für „Unschuldige“ verringern.

Doch ist diese Vorgehensweise nicht unumstritten. Denn es werden u.a. Stimmen laut, die klar gegen das Airport Racial Profiling sind. Denn Personen aufgrund ihrer Herkunft zu selektieren und unter einen Generalverdacht zu stellen,fällt für die Gegner unter das Diskriminierungsverbot.

 

In unserem Seminar wollen wir das Für und Wider dieser Methode diskutieren und die rechtliche Situation und Umsetzungsmöglichkeiten auf deutschen Flughäfen erörtern.